Home
Takel-Ing. Büro
Leistungen
Referenzen
Info-Blätter
Kundenbereich
Kontakt
Über Uns
AGB
Links
Downloads
Seefahrtkreuzer
GutshausNeuenkirchen
Übersicht

Pommersche Jagd “Ernestine”

Umtakelung vom Schoner zum Kutter – Beratung, Entwurf, Konstruktion und Stabilitätsberechnungen

 

LüD: 16m           Breite:  5,20m            Segelfläche: 220qm        Verdrängung: 32t

 

Die Ernestine ist in den Boddengewässern seit Jahrzehnten bekannt und hat, auch baulich, einen langen Weg hinter sich. Gebaut 1899 in Wollin als Quatze, wurde sie nach ihrem Arbeitsleben mehrfach stark umgebaut, so wurde das typische Spitzgat durch einen (verlängernden) Spiegel ersetzt, und ein recht niedriges Schonerrigg aufgetakelt.

2005 kaufte ein junges Eignerpaar das Schiff und ging mit viel Enthusiasmus und Methode an das mehrjährige Werk der Wiederbelebung.

Das vorhandene kleine Schonerrigg konnte den schweren Rumpf erst ab 6 Beaufort ein wenig beeindrucken – es war langsam. So entschieden sie sich für eine einfache, aber kraftvolle Takelage. Neu als Kutter getakelt hat die Ernestine noch den meisten Traditionsschiffen den breiten Spiegel gezeigt, und auch so einigen Yachten (11 Knoten schaffen ja auch nicht so viele).

 

Link: http://www.ernestine-segeln.de

 

ZurückWeiter

to Top of Page